Blog, YOGA Aktuell, YOGA für AnfängerInnen, YOGA für Fortgeschrittene, YOGA News

Anders im Herbst 2020

'Start where you are, use what you have, do what you can.' 

Jetzt ist der Sommer noch nicht da und schon denk ich an den Herbst. Ja, so ist das neue Leben nach dem Durcheinander, der Verwirrung und der Sorge in den Zeiten unter dem Corona-Stern. Neben viel Arbeit hatte ich viel Zeit zum Meditieren, in der Natur, für mich, um mich in meiner Welt zu hinterfragen und herauszufiltern, was mich mehr festhält als mir lieb ist – oder halte ich selbst? So viel oder wenig ich von den Heiligen Schriften des YOGA verstehe, hab ich doch kapiert, dass es um die Kunst des Unterscheidens geht:

‚…gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Einen Tag nach dem anderen zu leben,
einen Moment nach dem anderen zu genießen…‘

Also ich habe mich in meinem kleinen YOGA Business für mehr Unabhängigkeit entschieden, was ein Loslassen der vertrauten YOGA Locations bedeutet. Ab Herbst gibt es für uns real die YOGAmühle‘, meinen YOGAraum in der Haidermühle in Mondsee-Tiefgraben.

Kleine YOGA Gruppe

Das Gute dabei, ich hab die ewigen Themen wie Reinigung des Bodens, Wärme im Winter und die Gemütlichkeit selbst in der Hand. Und … die Gruppen werden exklusiver sein. Der auf  10 YOGAmatten ausgerichtete Raum limitiert die Anzahl der YogiNis von allein. Die logische Konsequenz ist, dass die YOGA zoom Video Konferenzen zumindest an einem Tag wie unfreiwillig begonnen absichtlich fortgesetzt werden … da ist die TeilnehmerInnen-Anzahl nach oben offen 🙂 Was wir uns alle wahrscheinlich nicht erträumt haben, diese Art des virtuellen Praktizierens hat durchaus seinen Charme und seine Qualität bewiesen. Und uns den roten Faden durch die Corona-Zeit geschenkt.

Weltenpendler

Es ergibt sich für euch als Kurs-TeilnehmerInnen die Möglichkeit in den YOGA-Kurs online oder offline einzusteigen und diese beiden Welten miteinander zu kombinieren, um z. B. eine live versäumte Session virtuell nachzuholen oder einen weiteren YOGA/Feldenkrais Kurs zu machen. Die Yoginis, die sich fix für den virtuellen Kurs entscheiden, können ein Mal im Monat an der YOGA S-Klasse live am Donnerstag 18.30 – 20.30 mitmachen, von hands-on Adjustments profitieren und im guten persönlichen Kontakt bleiben.

Apropos kombinieren, dazu hab ich mir ein paar sehr lukrative Angebote für euch überlegt. Auch in Verschränkung von YOGA mit meiner zweiten Bewegungs-Liebe: der Methode nach Dr. Moshé Feldenkrais. Denn eins und eins wird mehr als zwei … 

Infos zum YOGA Herbst unter diesem Link

Infos zum Feldenkrais Herbst unter diesem Link

Bei der Anmeldung zum Herbst YOGA/Feldenkrais-Trimester gilt: first come, first serve … gerade die YOGA ‚in echt‘-Sessions am Montag und am Dienstag werden schon gut gebucht. Bitte gleich mal vormerken lassen oder mit diesem  2020 Herbst-Anmeldeformular verbindlich anmelden!


Und was gibt heuer noch an YOGA Retreats und YOGA Reisen?
Sommer YOGA See-Sessions
YOGA Retreats im Sommer 2020
YOGA Retreats im Herbst 2020

 


‚Friede beginnt damit,
dass sich jeder von uns jeden Tag
um seinen Körper und um seinen Geist kümmert.‘

(@ Tich Naht Hahn)

 

Teile meinen Beitrag:Share on FacebookEmail this to someonePin on PinterestTweet about this on Twitter