YOGA Kleingruppe … Personal Adjustment

Letting go is the hardest asana

Die größten Vorteile YOGA in Kleinstgruppen zu praktizieren, sind die erhöhte Aufmerksamkeit pro TeilnehmerIn und sehr viel mehr Raum für individuelles Adjustment, ein intimerer Rahmen, mehr und andere Props (unterstützende Hilfsmittel als im YOGA Kurs). Die Asana Praxis wird feingetuned, an die individuelle Tages- und TeilnehmerInnen-Situation angepasst und von mir mit sanften ‚Hands-on‘ begleitet.

Es gibt viele mehr oder weniger persönliche Gründe, warum man sich als YOGI*ni lieber in einer kleinen YOGA-Gruppe treffen möchte. Sei’s weil man selbst an einem konkreten Körper-Seele-Geist Thema arbeiten oder seine YOGA Praxis in bestimmten Aspekten vertiefen möchte oder einfach nur, um mit einer ausgewählten Handvoll Leute auf der Matte zu sein, oder, oder, oder…

Heute ist ein guter Tag für YOGA

Gerne biete ich bei mir in der Haidermühle in Mondsee-Tiefgraben Mini-YOGA-Gruppe für bis zu 4 Personen an. Der Preis für 90 Minuten Einheit ist € 100 (inkl. 20 % MWSt.) und teilt sich durch die Anzahl der TeilnehmerInnen.
Terminlich bin ich flexibel, sobald die kleine YOGA-Gruppe sich formiert hat.

 

Du bist nur eine YOGA Stunde von deiner guten Laune entfernt

Inhaltliche Ideen für die YOGA Kleingruppe:

  • indisch-traditionelle ganzheitliche YOGA Praxis im Knoff-YOGA System für Beweglichkeit, Kraft und Balance … so wie’s für deinen Körper maßgeschneidert bestmöglich ist und als Belohnung ‚See you in Savasana‘ Tiefe Entspannung um dem Hamsterrad des Alltags ein Schnippchen zu schlagen
  • KRIYA YOGA: Betonung auf Atemübungen und Meditation, um die Wirbel im Kopf zur Ruhe bringen (‚yoga chitta vritti nirodah‘) und über Konzentration auf unterschiedliche Objekte (Licht, Klangschalen, Texte…) die Stille in dir finden: Die Vergangenheit ausatmen, in der Kraft der Gegenwart ankommen.
  • YOGA für die AUGEN: Karotten essen hilft ein wenig, aber mit gezielten YOGA-Übungen lässt sich die Sehleistung ganz ohne Brille verbessern … Konsequenz vorausgesetzt!
  • Spiraldynamik im YOGA: die drehenden Prinzipien um die KörperAchsen in der eigenen Haut erspüren und begreifen lernen … sehr alltagstauglich, öffnet das Herz und ladet die Lebensfreude ein die Zellen ein!
  • YOGA und Chakren: schrittweise Regulation der die Energie-Zentren entlang der Wirbelsäule: von der Wurzel bis zur Krone … Unbewußtes lösen, anschauen und dem Universum zur Heilung übergeben
  • YOGA für eine optimalere Ausrichtung bei ‚kleinen Baustellen‘: ein Knie das schmerzt, ein Nacken der auf die Bildschirm-Arbeit unangenehm reagiert, eine Maushand …
  • YOGA und Feldenkrais: Bewusstheit durch Bewegung entsteht durch dieses offene Bewegungskonzept, das mehr von einem Forschen, Explorieren und Schärfen der Wahrnehmung für die eigene Organisation von Bewegung unter Anleitung ausgeht, genial auf Vorbereitung für eine moderne YOGA Praxis… weniger ist mehr, extrem spannend!
  • Rücken YOGA: sehr wertvoll in einer Zeit, wo 80 % alle Menschen mindestens ein Mal im Leben ein massives Rückenthema haben: spezifisches Praktizieren für einen gesunden Rücken, die Wirbelsäule entlang. Auch wenn es einmal zieht und zwickt, können sich geschulte Yogi*nis mit wenig Aufwand selbst wieder einen freien Rücken finden
  • Tja, uns was dir und mir und dem Zahn der Zeit sonst noch als Thema für einen individuellen YOGA Kleingruppen-Termin einfällt. YOGA ist ein weites Feld und bietet viele Lösungsansätze in guten und weniger guten Zeiten: ‚Gesundheit ist der größte Reichtum!
YOGA is the ANSWER - who cares what the question is!
Teile meinen Beitrag:Share on FacebookEmail this to someonePin on PinterestTweet about this on Twitter