YOGA Urlaub Kreta

DSC02312

 

‚Wenn man in Griechenland ankommt, hat man immer ein Gefühl der Heimkehr, auch wenn es der erste Besuch ist.‘

(@ Nicolas Gage)

29. Juli – 5. August 2017 … die Woche, in der ich zum sechsten Mal in Serie mit einer YOGA Gruppe an diesen wunderbaren Ort nach Kreta reisen darf:  TRIOPETRA – die drei Felsen. Das ist der Name der Bucht für eine geniale Auszeit mit authentischem YOGA und viel mehr.  YOGA ROCKS nennt sich unser YOGA Retreat gleich oberhalb vom Meer. ‚Wem das nicht gefällt, dem ist auch nicht zu helfen‘, war das Resumée von Karin aus Dresden 2015.

YOGA mit allen Sinnen

DSC02415Klassische YOGA Praxis basierend auf östlicher Weisheit und westlichem Wissen Hatha YOGA (Asanas), Pranayam (Atemtechniken), Zentrieren in Stille, tiefe Entspannung, Meditation, Chanten u.v.m. Zwei Sonnen-Nachmittage bleiben frei zum Schwimmen, die Umgebung zu erkunden oder einfach nur den Blick ins satte Meerblau zu versenken.

Optischer YOGA Urlaub-Appetizer

Bildschirmfoto 2015-11-19 um 20.01.38Zwei kleine Videos sind bei unserer YOGA Reise 2013 entstanden. So holst du dir einen kleinen Vorgeschmack, wie vielschichtig deine YOGA Urlaubstage mit mir in Triopetra sein können.

Apropos vielschichtig: Am Morgen gibt es zwei YOGA Klassen hintereinander: 90 Minuten für die EinsteigerInnen und 120 Minuten für die fortgeschrittenen Yogi*nis. Viele nutzen eines der beiden Angebote. Manchen machen vor lauter Begeisterung gleich beide und sind erstaunt, was alles möglich ist!

 So geht’s uns gut: biologisches Insel-Essen

Auf der Terrasse, unterm Sonnenschirm, gibt’s an der langen Tafel drei vegetarische Mahlzeiten am Tag, sattvisch-yogisch ausbalanciert, mit den heimischen Zutaten der Insel (98 % biologisch und von kretischen Bauern). Frühstücksbuffet gibt’s am Morgen und jederzeit Obst, Nüsse, Joghurt, hausgemachtes Brot, Tee und Kaffee zur Selbstbedienung.
Ich persönlich liebe ganz besonders den Orangen Saft aus den sonnengereiften Früchten. Den presst man sich selbst mit einer traditionellen Saftpresse und eigener – yogisch geschulter – Muskelkraft. Dass ist eine kleine Übung der Achtsamkeit und bringt einen super leckeren Vitamin-Kick für zwischendurch und den ganzen Tag.

Unterm Sternenhimmel träumen

YogiNis’ Zimmer schauen mit einem Balkon zum blauen Meer: hell, freundlich und sauber-gepflegt. In unserem Yoga Hotel ‚YOGA ROCKS’ betreuen uns engagierte YogiNis aus verschiedenen Ländern mit viel Herzblut und einem ‘big smile’ für ‘big love’ für unsere Zeit bei ihnen. So geht die yogische Erfahrung ganz selbstverständlich über die Matte hinaus, ins richtige Leben.

Auf der Matte die Sonne grüßen

DSC02167In dieser YOGA Urlaubswoche ist Platze für jede YogiNi und jeden Yogi. Egal ob ganz neu und neugierig auf die Erfahrungen rund um die YOGA Matte oder schon lange geübt. In dieser Woche findet jeder einen Impuls zum Wachsen: sei es durch körperliche Übungen, unterschiedliche Atem-Methoden oder einfach tiefe Entspannung… mit dem Rauschen des Meeres als Kulisse.

YOGA Rocks Urlaub 2017: das kostet’s

Bildschirmfoto 2015-11-19 um 20.04.39Das Doppelzimmer vom 29. Juli – 5. August 2017 mit Meerblick inkl. Übernachtung, Essen, geführtes YOGA-Seminar  um € 850,- exkl. Flug und Transfer.

Flugtarif-Auskünfte für die  Hochsaison 2017 liegen bei € 390 – 450 (München – Chania/Herklion).

Weiters für den YOGA Kreta Urlaub

Flug nach Kreta & Transfer vom Flughafen Chania oder Heraklion (ca 2 Std. privates Mietauto oder Taxi, keine Öffis) sind im Inklusivpreis nicht enthalten, werden gerne für die Gruppe zu günstigeren Konditionen zeitgerecht organisiert. Preis für den Taxi-Transfer richtet sich nach der Anzahl Yogi*nis pro Taxi. Begrenzte Einzelzimmer-Anzahl, Zuschlag/Woche € 150.

DSC02310


Wenn es dir auch so geht, dass du im Urlaub mehr als nur am Strand liegen möchtest, komm doch mit auf diese ganz spezielle YOGAreise. Lass in bester Gesellschaft und traumhafter Umgebung die Seele auf und rund um die Yogamatte baumeln und die Hängematte in den Sonnenuntergang hinein flattern.

Informiere dich gleich jetzt bei mir.

Teile meinen Beitrag:Share on FacebookEmail this to someonePin on PinterestTweet about this on Twitter